Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.

Close

News

Beiträge mit dem Tag ‘Industrie 4.0’

Um seinen Mitgliedern eine Möglichkeit der praxisorientierten Fortbildung anzubieten, organisiert der Berufsverband für User Experience Experten, German UPA regelmäßige Webinare. Der nächste Termin der Reihe lautet “UX in der Industrie” und findet am 28. Februar statt. Thomas Immich, Geschäftsführer von Centigrade erläutert, wie in Industriewelten genauso begeisternde Erfahrungswelten geschaffen werden können wie im Consumer Bereich.

weiter lesen…

Pünktlich zur Hannover Messe 2018 wurde die dritte Ausgabe der „Normungsroadmap Industrie 4.0“ veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eines der zentralen Kommunikationsmedien der Industrie 4.0 und dient dem weltweiten Austausch zwischen Normung, Industrie, Verbänden, Forschung und Politik. Zu den Autoren – Experten aus Wirtschaft, Forschung, Wissenschaft und Politik – gehört auch Clemens Lutsch, Head of UX Strategy bei Centigrade.

Christoph Winterhalter, DIN-Vorstandsvorsitzender; Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung; Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie. © DIN

weiter lesen…

Der Automatisierungstreff 2018 bietet Fachbesuchern und Ausstellern eine innovative Kommunikationsplattform für die Präsentation und Diskussion neuer Technologien und Trends. Dieses Jahr findet er vom 10.-12. April in der Kongresshalle in Böblingen statt. Neben praxisorientierten Anwender-Workshops gibt insbesondere der „Marktplatz Industrie 4.0“ interessante Einblicke in verschiedene Themen mit den Schwerpunkten Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT). Auf dem Marktplatz präsentieren Unternehmen anhand konkreter Use-Cases wie die digitale Transformation für die Industrie genutzt werden kann.

Centigrade stellt mit dem Use-Case „DeepSight” eine Möglichkeit vor, wie Anwender in naher Zukunft mithilfe von Augmented Reality bei der Überwachung einer Maschinenhalle unterstützt werden könnten. weiter lesen…

Am 7. November fand der landesweite Kongress „Mensch & Technik“ in Dortmund statt, der in diesem Jahr den Fokus auf digitale Assistenzsysteme legte. Im Rahmen eines abwechslungsreichen Programms behandelten erfahrene Experten in ihren Vorträgen unter anderem die Potenziale von Sprachassistenten wie Alexa und Cortana, deren technische Hintergründe sowie die sozialen und kognitiven Herausforderungen. Dr.-Ing. Jörg Niesenhaus, Head of Gamification bei Centigrade, vertrat das Unternehmen mit einem Vortrag zu Gamification im Kontext von Produktionsplanung und Predictive Maintenance auf dem Kongress. weiter lesen…

In diesem Jahr feierte der österreichische Industriekongress sein 10-jähriges Bestehen und konnte mit spannenden Themen rund um die Industrie 4.0 und Digitalisierung wieder viele Entscheider aus Österreich und dem europäischen Umland für einen Besuch auf Schloss Pichlarn begeistern.

Bild © Matthias Heschl

Dies gelang unter anderem durch spannende Vorträge von Firmen wie Viessmann, Miba, ZKW und proAlpha, die das Thema Digitalisierung und neue Märkte aus ganz unterschiedlichen Perspektiven betrachteten. Paul Smith von adidas stellte die bereits in Erprobung befindliche Vision der „Speed Factory“ vor, welche es dem Konzern erlaubt sehr schnell neue Produktionstechniken nah am Endkunden zu testen. Für die Automobilbranche berichteten BMW und der Zulieferer Magna von aktuellen Projekten und zukünftigen Vorhaben, um sich für den Wettbewerb in der Elektromobilität und im autonomen Fahren zu rüsten. Für Centigrade war Dr.-Ing. Jörg Niesenhaus vor Ort und bot den interessierten Gästen einen Einstieg in das Thema Gamification.

weiter lesen…

Centigrade-Booth-HM2017Auf der Hannover Messe vom 24.04. bis zum 28.04. wurde deutlich: Das Human-Machine Interface (HMI), also die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine spielt gerade in Zeiten von Industrie 4.0 eine immer größere Rolle. Centigrade verzeichnete einerseits hohes Interesse an seinem in Kooperation mit Festo entwickelten Demonstrator DeepSight (siehe Video unten), der zeigt, wie Schichtführer der Zukunft konkret von AR-Datenbrillen profitieren können.

Andererseits präsentierten auch Kunden von Centigrade wie beispielsweise SEW-EURODRIVE Interfaces mit hohem Nutzwert als integralen Bestandteil ihrer Setups und lockten mitunter Prominenz wie Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel zu ihrem Stand.

Kanzlerinnen-Rundgang

Foto: SEW-EURODRIVE

weiter lesen…

Festo-DeepSight-Teaser-web

Durch rasante Fortschritte bei der Entwicklung von Datenbrillen wächst das Interesse auch klassischer Industrien an den dadurch neu entstehenden Möglichkeiten. Nicht nur das immersive Eintauchen in komplett digitale Welten (Virtual Reality, im Folgenden „VR“) ist reizvoll. Gerade auch das Überlagern real vorhandener Objekte mit digitalen Informationen (Augmented Reality, im Folgenden „AR“) bietet Ansatzpunkte, ganze Produktionsabläufe neu und effizienter zu denken. Wie genau aber lassen sich solche Ideen in nutzbare und rentable Projekte überführen? Centigrade hat gemeinsam mit Festo daran gearbeitet, die versteckten Potenziale von VR und AR aus User Experience Sicht zu ermitteln und wird die Ergebnisse seiner Designstudien auf der Hannover Messe erstmalig vorstellen.  weiter lesen…

GDA-2017-LabelDer German Design Award ist der internationale Premiumpreis, verliehen vom Rat für Formgebung. Sein Ziel: Einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Der Wettbewerb stellt höchste Ansprüche an die Ermittlung seiner Preisträger: Durch das einzigartige Nominierungsverfahren werden nur solche Produkte und Kommunikationsdesignleistungen zur Teilnahme eingeladen, die nachweislich durch ihre gestalterische Qualität herausragen.
Centigrade wurde für sein wegweisendes Projekt mit dem Kunden SEW-EURODRIVE zur Realisierung der Industrie 4.0 Vision des Unternehmens ausgezeichnet. weiter lesen…

Der gamescom congress ist Deutschlands größter Kongress rund um digitale Spiele und Schnittstelle zu anderen Kultur- und Kreativbranchen sowie zur Digitalwirtschaft. Während des Events, das am 18. August im Rahmen der gamescom stattfand, kamen zahlreiche Experten zur Sprache – darunter Dr. Jörg Niesenhaus, der Einblicke in aktuellste industrielle Gamification-Projekte gab.

gamescom 2016

Foto: Koelnmesse

weiter lesen…

AUTOMATICA 2016

Copyright: Messe München GmbH

Die IT2Industry vermittelt zwischen IT-Branche und Industrie, um die Entfaltung der Industrie 4.0 zu fördern. Auf der Fachmesse, die in diesem Jahr vom 19. bis zum 22. Juni im Rahmen der Automatica in München stattfand, unterstützte Centigrade dieses Vorhaben mit der Präsentation eines Virtual Reality (VR) Konzepts einer digitalisierten Fabrik und des Smartwatch Projekts WatchOut.

weiter lesen…

Möchten Sie mehr zu unseren Leistungen, Produkten oder zu unserem UX-Prozess erfahren?
Wir sind gespannt auf Ihre Anfrage.

Corporate Experience Manager
+49 681 959 3110
Kontaktformular

Bitte bestätigen Sie vor dem Versand Ihrer Anfrage über die obige Checkbox, dass wir Sie kontaktieren dürfen.
  • Saarbrücken

    Science Park Saar, Saarbrücken

    Standort Südwest

    Hauptsitz Saarbrücken
    Centigrade GmbH
    Science Park 2
    66123 Saarbrücken
    Deutschland
    Saarland
    Auf der Karte

    +49 681 959 3110

    +49 681 959 3119

  • Mülheim an der Ruhr

    Games Factory Mülheim an der Ruhr

    Standort Nordwest

    Geschäftsstelle Mülheim
    Centigrade GmbH
    Kreuzstraße 1-3
    45468 Mülheim an der Ruhr
    Deutschland
    Nordrhein-Westfalen
    Auf der Karte

    +49 208 883 672 89

    +49 681 959 3119

  • Haar · München

    Haar / München

    Standort Süd

    Geschäftsstelle München
    Centigrade GmbH
    Bahnhofstraße 18
    85540 Haar · München
    Deutschland
    Bayern
    Auf der Karte

    +49 89 20 96 95 94

    +49 681 959 3119

  • Frankfurt am Main

    Frankfurt am Main

    Standort Mitte

    Geschäftsstelle Frankfurt
    Centigrade GmbH
    Kaiserstraße 61
    60329 Frankfurt am Main
    Deutschland
    Hessen
    Auf der Karte

    +49 69 241 827 91

    +49 681 959 3119