News

VDID Logo

Alle reden über digitale Transformation und die Mehrwerte neuer digitaler Geschäftsmodelle. Bei Endkunden oder Bedienern kommt trotz der vielbeschworenen Geschäftsmehrwerte jedoch leider nur wenig an „Nutzmehrwerten“ an. Die Folge: die Nutzerakzeptanz sinkt und mit ihr die Chance das Geschäftsmodell nachhaltig zu etablieren.
Dabei müssen gleich zu Beginn eines Projektes Geschäftsziele und Nutzererlebnisse zusammengedacht werden. Doch klar formulierte Geschäftsziele und -Strategien sollten eben keine Lösungs- oder gar Gestaltungsansätze vorgeben, sondern lediglich Rahmenbedingungen wie z.B. messbare Erfolgskriterien setzen. Ist hier eine gute Grundlage gegeben, muss bereits die allernächste Frage des Designers lauten: „Wer ist die wichtigste Nutzergruppe und wie kann ihr größter Schmerz mit Hilfe von Design gelindert werden, um dem Geschäftsziel größtmöglich Rechnung zu tragen?“

weiter lesen…

Das Health Reality Lab ist Teil eines zukunftsweisenden Projekts zur Förderung und Erforschung von AR/VR Anwendungen im Gesundheitswesen. Es zielt darauf ab, das bestehende Wissen dieser Branchen für das Gesundheitswesen zu erschließen, durch ein Reallabor zu verbreiten und im Rahmen von E-Health und Mobile Health Anwendungen zu implementieren. Regelmäßige Veranstaltungen bringen Interessierte und Fachexperten zusammen und schaffen so eine Umgebung zum Austausch aktueller Themen der Branche. Am 07.10. fand eine solche Veranstaltung unter dem Titel „Games for Health“ statt. Thomas Immich begleitete die Veranstaltung mit einem Vortrag zu UX & Gamification: Innerer Schweinehund trifft auf Endgegner.

weiter lesen…

Mensch und Computer 2020

Vom 6. bis zum 9. September findet unter dem Leitthema „digitaler Wandel im Fluss der Zeit“ die jährliche „Mensch & Computer“ (MuC) Konferenz statt. Anders wie die Jahre zuvor, findet die Konferenz wegen COVID-19 in diesem Jahr komplett digital statt. Verteilt über 4 Tage werden Workshops, Keynotes und Sessions zum Thema veranstaltet. Centigrade unterstützt das Event als Sponsor und hält einen Workshop zum Projekt MightyU und wie man ein sensorgestütztes Spiel zur Therapieuterstützung von Kinderpatienten testet.

 

weiter lesen…

VDID LogoIm Rahmen einer Schulungsreihe werden unsere Trainer von Centigrade den Verband Deutscher Industrie Designer e.V. (VDID) künftig mit Expertise aus über 15 Jahren UX-Projekten unterstützen. Außerdem sind wir nun offiziell Fördermitglied des Verbands.

Von September 2020 bis April 2021 finden monatliche Trainings statt, die Einsteiger mit UX-Grundlagenwissen versorgen, aber auch fortgeschrittenen Professionals mit wertvollen Tipps rund um die Integration von UX in agile Prozesse weiterhelfen. Aufgrund der aktuellen Lage führen wir die Trainings virtuell durch – ein Konzept, von dem wir nach ersten Erfahrungen im Sommer sehr überzeugt sind.

Folgende Themen bieten wir an:

Wir freuen uns, unterschiedliche Vertreter aus dem Bereich Industriedesign kennenzulernen und unsere Erfahrungen mit ihnen zu teilen.

Übrigens: Die Trainings sind auch offen für weitere Interessierte aus anderen Branchen. Auch als Inhouse Schulungen gehören sie zu unserem Portfolio.

 

Rassistische Strukturen finden sich sogar dort, wo man sie nicht erwartet. Umso wichtiger ist es, nicht wegzuschauen, sondern mitzuhelfen, die Missstände zu beheben. Angeregt durch aktuelle Ereignisse und die verstärkte öffentliche Diskussion zum Thema Rassismus werfen wir einen kritischen Blick auf problematische Sprachkonventionen in unserem Arbeitsbereich der Software Entwicklung und helfen mit, sie abzuschaffen.

„Blocklist und Allowlist“ statt „Blacklist und Whitelist“

In der IT und Software Entwicklung sind Begriffe üblich, die zu einer Verfestigung von negativen Vorurteilen beitragen können. So wird zum Beispiel häufig von einer „Blacklist“ gesprochen, wenn unerwünschte Adressen geblockt werden sollen. Ausdrücklich zugelassene Adressen wandern hingegen auf eine „Whitelist“. Diese Wortwahl unterstützt auf subtile Weise, dass das Wort „black“ negative Assoziationen auslöst, während „white“ positiv besetzt wird.

weiter lesen…

Eigentlich sollte der Einsatz von User Stories in der Software Entwicklung dazu führen, dass Produkte nutzerfreundlich entwickelt werden und die Kunden somit entscheidende Mehrwerte erleben. Jedoch bleibt dieses Ziel zum Beispiel aufgrund von methodischen Fehlern oft auf der Strecke. Wie können Product Owner, Produktmanager, Software Engineers sowie UX Designer und UX Researcher gemeinsam User Stories nutzen, um wirklich herausragende Software zu gestalten? Im Online-Event „Getting User Stories Right: Wie UX und agile Produktentwicklung effektiver zusammenkommen“ im Rahmen des UX-Day am 25. Juni erläutert Centigrade Geschäftsführer Thomas Immich das Thema.

weiter lesen…

Organisationen, die sich besonders dafür engagieren, dass ihre Mitarbeiter Familie und Beruf miteinander vereinbaren können, erhalten das Gütesiegel „Familienfreundliches Unternehmen“. Deshalb sind wir stolz, die Auszeichnung von der IHK des Saarlandes entgegenzunehmen. Damit wird unserem kontinuierlichen Bemühen um gute Arbeits- und Rahmenbedingungen offiziell Anerkennung getragen.

Familienfreundliches Unternehmen Plakat

weiter lesen…

 

Wir sind stolz darauf, bekannt zu geben, dass die offizielle Projekt-Webseite für MightyU jetzt online ist!
Das Forschungsprojekt „Mighty U“ beschäftigt sich mit der Entwicklung einer spielerischen VR-Anwendung zur Therapieunterstützung von Kindern und Jugendlichen mit infantiler Cerebralparese (ICP).
Infantile Cerebralparese ist eine chronische Erkrankung des Bewegungsapparats. Weshalb eine regelmäßige Therapie sowie selbstständiges Üben von Bewegungsabläufen extrem wichtig für die Patienten sind.

weiter lesen…

Wie wird sich das UX-Feld in Zukunft weiterentwickeln? Dieser Frage stellen sich am 13.02. führende UX-Experten in einer internationalen Online-Paneldiskussion der German UPA.

Thomas Immich, Geschäftsführer und Inhaber von Centigrade, diskutiert mit UX-Experten aus Unternehmen, Beratungen und Startups und teilt Eindrücke und Erfahrungen seiner über 15-jährigen Mission im Bereich UX. weiter lesen…

Möchten Sie mehr zu unseren Leistungen, Produkten oder zu unserem UX-Prozess erfahren?
Wir sind gespannt auf Ihre Anfrage.

Employee Experience Manager
+49 681 959 3110

Bitte bestätigen Sie vor dem Versand Ihrer Anfrage über die obige Checkbox, dass wir Sie kontaktieren dürfen.