Blog

Agile Produktentwicklung und UX Design – Better together

Martin Hesseler

Produktentwicklung Meeting

Agile Produktentwicklung heute

Software wird heutzutage agil entwickelt. Jeder weiß das. Ergibt ja auch Sinn. In der heutigen Zeit ändern sich Anforderungen so schnell, dass man anders gar nicht hinterher kommt. Und releasen möchte man auch alle zwei Monate. Neue Features, gefixte Bugs. Das ist was die Kund:innen wollen. Den aktuellen Technologien sei dank geht das auch. Das ist auch in den oberen Etagen der vielen Unternehmen angekommen, die sich aufgrund der Digitalisierung in allen Branchen mehr und mehr zu Software-Herstellern entwickeln müssen. Und die Konkurrenz macht das ja auch. Also Scrum-Master einkaufen, Produktmanager zu Product Owner umschulen, 1-2 Blogs lesen, die Software-Abteilung ein wenig restrukturieren und schon geht’s los!

weiter lesen…

GraphQL, .Net und React miteinander verbinden – Teil IV: React und GraphQL schnell zusammenbringen dank Apollo Client

Ulrike Kulzer
Ulrike Kulzer
10. August 2022

Hallo! 🙂 Ich bin Ulrike, Medieninformatik-Studentin im Master und momentan Praktikantin bei Centigrade. Während meines Praxissemesters durfte ich unter anderem gemeinsam mit Mikhail die VedaVersum-App fertigstellen. Wir wollten die Anwendung mit .NET, GraphQL und React als eine Art Wissensdatenbank bauen, in der sich Teammitglieder anmelden und Artikel verfassen, bearbeiten und löschen können (s. Blog-Beitrag). In diesem Teil der Beitragsserie möchte ich mein Vorgehen bei der Anbindung des Frontends mit euch teilen und kurz berichten, wie es mir als React- und GraphQL-Neuling dabei ergangen ist. weiter lesen…

Character Design beim Forschungsprojekt LOUISA – Ein Freund, ein guter Freund

David Patrizi
David Patrizi
2. August 2022

In den bereits erschienenen Blogartikeln zum LOUISA Projekt sind wir auf die allgemeine Zielsetzung des Projektes eingegangen und haben über die Gewichtung der Spielertypen innerhalb unserer Zielgruppe berichtet. Da wir die jungen Patient*innen mithilfe eines digitalen Begleiters zur Nutzung der LOUISA App motivieren wollten, standen wir nun vor der Aufgabe, diesen zu gestalten. weiter lesen…

Gebrauchsanweisung für Digital Designer*innen – Wie Sie störrische Digital Designer*innen führen, um sie zu Höchstleistungen anzutreiben.

Aline Barré

send help post its

Sie sind Projektverantwortliche*r, Projektmanager*in oder arbeiten regelmäßig mit Designer*innen und haben es satt, ständig zeitintensive anstrengende Diskussionen über notwendige Features und Ihre brillanten Ideen zu führen? weiter lesen…

GraphQL, .Net und React miteinander verbinden – Teil III: Veda Versum backend authentication.

Mikhail Shabanov
Mikhail Shabanov
13. Mai 2022

1. Persistenz der Daten

Wie wir bereits definiert haben, besteht unsere API aus einer Haupteinheit – VedaVersumCard. Unsere Anwendung dient dazu, die Liste der Wissenskarten zu führen und den Nutzern die Möglichkeit zu geben, diese Karten zu erstellen, zu lesen und zu bearbeiten. Um dies zu ermöglichen, haben wir eine Mutation und 3 Abfragen in unserer API definiert. Die Mutation „CardAction“ soll die Kartendaten als Argument nehmen und diese Daten irgendwo speichern. Die Abfrage „allCards“ soll die Liste aller vorhandenen Karten zurückgeben. Die Abfrage „card“ sollte eine Karte nach Karten-ID zurückgeben, und die Abfrage „allCardsAssignedToUser“ sollte die Benutzer-E-Mail als Eingabe nehmen und Karten zurückgeben, die nach der Eigenschaft „assignedUsers“ gefiltert sind, deren Wert dem eingegebenen Benutzer entspricht. weiter lesen…

Continuous UX: Anne Hess & Thomas Immich im Interview

Thomas Immich

Anne Hess ist Researcherin am Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering. Im Rahmen der Interview-Reihe UX Neu Überdacht sprechen sie und Thomas Immich im Outdoor Office über modernes Requirements Engineering und kreative Ansätze, wie man an reichhaltigere Informationen von Nutzer*innen kommt und welche Methoden aus fachfremden Disziplinen UX Professionals inspirieren und beflügeln können, besser zu werden.

Zum Weiterlesen gibt es hier ein Paper von Anne Hess zu spannenden, alternativen RE Ansätzen: Conspiracy Walls in Requirements Engineering – Analyzing Requirements like a Detective weiter lesen…

Warum Game Testing und Usability Testing nicht so unterschiedlich sind und wie sie sich doch unterscheiden

Britta Karn
Britta Karn
31. März 2022

 

Ein UX Dienstleister, der Spiele testet, das passt doch gar nicht zusammen, denken Sie? Das könnte man meinen, aber so unterschiedlich sind UX und Gaming Methoden gar nicht. Anhand eines aktuellen Beispiels möchte ich zeigen, worauf beim Game Testing besonders zu achten ist. weiter lesen…

Prototyping mit ProtoPie: Echtzeit-Datenfunktionalität zur Realisierung eines Automobilprototypen

Marius Hubertus
Marius Hubertus
14. März 2022

Elexir Auto

Anfang des Jahres wandte sich das Start-up-Unternehmen Elexir mit einer einzigartigen Vision eines nachhaltigeren Autos an uns. Sie haben ein hochgradig anpassbares und erweiterbares Shared-Car entwickelt, mit dem Ziel, dass gleiche Erlebnis zu bieten wie ein eigenes personalisiertes Auto. Um dies zu erreichen, haben sie eine vollkommen neue Software-Architektur entwickelt. Durch die Verwendung eines Open-Source-Softwarekonzepts ermöglichen sie es jedem, zu ihrem System beizutragen und geben den Kunden die Möglichkeit, Hardwareelemente zu ersetzen, hinzuzufügen und von weiteren Softwareverbesserungen zu profitieren. weiter lesen…

GraphQL, .Net und React miteinander verbinden – Teil II: Veda Versum backend authentication.

Mikhail Shabanov
Mikhail Shabanov
21. Februar 2022

 

„If you optimize everything, you will always be unhappy“ –  Donald Knuth

Mit einem guten Tool können Sie Aufgaben effektiv erledigen und dabei Spaß haben. Es macht aber doppelt so viel Spaß, das Werkzeug selbst zu entwickeln 🙂

Hallo, hier ist wieder Mikhail von Centigrade. Im Blogartikel möchte ich weiter unser Tool aufbauen – eine Wissensdatenbank namens Veda Versum. Der Artikel ist der zweite der Serie „GraphQL, .Net und React miteinander verbinden“. Im vorherigen Artikel haben wir unsere Zielanwendung, Anforderungen und Architektur definiert. Wir haben .Net 6 für das Backend mit der Hot Chocolate Library für GraphQL API und React als UI-Framework gewählt. Und wir haben das Gerüst für die Backend-Anwendung erstellt. Jetzt ist es an der Zeit, unserem Backend Leben einzuhauchen.

Heute werden wir dem Backend eine Authentifizierung hinzufügen. Wir werden die Datenpersistenz für unsere Anwendung definieren und implementieren, über GraphQL-Resolver und Datenlader sprechen und ein paar Worte über das Testen verlieren.

Let’s go! 😉 weiter lesen…

Luise vs. LOUISA oder „Wohin denn mit meiner Kunst?“

 

Hallo! Ich will mich erst einmal vorstellen: Mein Name ist Luise, und ich bin eine Game Design Studentin aus Leipzig und habe mich auf 2D-Art und Illustration spezialisiert. In meinem 5. Semester war ein Pflichtpraktikum vorgesehen, bei dem ich mich für Centigrade entschieden habe. Schon beim Vorstellungsgespräch wurde mir vom LOUISA-Projekt erzählt, was dann ein überzeugender Faktor bei meiner Entscheidung für diese Firma geworden ist. weiter lesen…

Möchten Sie mehr zu unseren Leistungen, Produkten oder zu unserem UX-Prozess erfahren?
Wir sind gespannt auf Ihre Anfrage.

Client Relationship Manager
+49 681 959 3110

Bitte bestätigen Sie vor dem Versand Ihrer Anfrage über die obige Checkbox, dass wir Sie kontaktieren dürfen.